Innovationskonzept für das Stadtquartier NEULICHTERFELDE

Pressemitteilung der Groth-Gruppe vom 19. November 2019

Innovativ nachhaltig leben – Die Groth Gruppe stellt das Innovationskonzept für das Stadtquartier NEULICHTERFELDE vor.

Unsere Stadt braucht Wohnungen – Wir bauen sie.

„Die Groth Gruppe stellt Ihnen die Planungen für das Quartier Neulichterfelde vor, dessen Umsetzung demnächst an den Start geht. Mit über 2.500 Wohneinheiten, Kitas, einer Grundschule und einem Stadtplatz wird es eines der größten Neubauprojekte Berlins sein.
Neulichterfelde ist keine gewöhnliche Quartiersentwicklung: Die Planungen greifen globale Themen auf und geben Antworten auf die Zukunftsfragen, wie neues Community-Bewusstsein das Zusammenleben prägen kann, wie die großen Themen unserer Zeit Klima und Umwelt,  Ökologie und Ökonomie in Einklang gebracht werden, wie Digitalisierung und verändertes Mobilitätsverhalten unser künftiges Leben verändern.
Errichtet wird Neulichterfelde von der Groth Gruppe. Mit starken Innovationspartnern aus den Bereichen Mobilität, Energie, Bildung und Soziales sowie Umwelt und Landschaftspflege. Gemeinsames Ziel ist es – schon ab der Planungsphase – mit diesem Quartier ein innovatives, ökologisches und ökonomisches Referenzprojekt für das urbane Leben im 21. Jahrhundert zu schaffen.“

Christoph Kohl Stadtplaner Architekten sind seit dem ersten städtebaulichen Wettbewerb zu dem Standort 2014 und dem zweiten vertiefenden Wettbewerb 2017 in dem Vorhaben vertreten. Der städtebauliche Plan für das Stadtplatzquartier basiert auf den Entwürfen von CKSA.

Aktuell berichteten zum 20.11.2019  rbb-Abendschau, Berliner Zeitung, konii, Immobilien Zeitung, DEAL magazin, Berliner Kurier, BZ, Der Tagesspiegel