Speicherstadt & Brauhausberg Alle Projekte

  • Ort

    Potsdam

  • Leistungen

    Hearing, Masterplan für 2 Stadtquartiere [10ha]

  • Programm

    Wohn- und Büroflächen, Gastronomie, Wissenschafts- und Dienstleistungseinrichtungen. BGF 160.000m².

  • Auftraggeber

    Landeshauptstadt Potsdam

  • Co-Autoren

    Christina Kautz Landschaftsarchitektur, GfP Gesellschaft für Planung

  • Zeitraum

    2009-2015

In bester Wasserlage direkt gegenüber der historischen Mitte Potsdams wird die Speicherstadt revitalisiert.

Um neuen Wohnraum zu schaffen, hat sich die Stadt Potsdam entschlossen, das Areal der Speicherstadt bis zum Brauhausberg als neues Stadtquartier zu entwickeln. Das Gebiet liegt gegenüber des Schlosses an der Havel und wird von der Leipziger Straße, der Langen Brücke und der Bahntrasse eingefasst.

CKSA haben im Auftrag der Stadt ein städtebauliches Konzept entwickelt, das denkmalgeschützte Speichergebäude und stadtbildprägende historische Strukturen mit Neubauten und platzartigen, zur Havel geöffneten Grünflächen verbindet. Die stadttypische Blockstruktur wurde aufgenommen, um abschirmende Bebauung zu den Straßen und der Bahntrasse ergänzt und bis zum Brauhausberg sukzessiv aufgelöst. Die differenzierte Höhenentwicklung unterstützt die Wahrung und Wiederherstellung traditioneller Sichtbeziehungen. In der Wegeführung wurde der Bestand aufgenommen und um notwendige Straßen ergänzt. Der Schwerpunkt liegt jedoch auf einem Netz an fußgängergerechten Durchwegungen, die einladen zu erkunden und zu flanieren. Die vielfältige Nutzungsmischung mit Wohn- und Büroflächen, Gastronomie sowie Wissenschafts- und Dienstleistungseinrichtungen verspricht eine natürliche Lebendigkeit im neuen Stadtquartier.

zugehörige Projekt:

Speicherstadt Mittelbereich · Potsdam