Das neue Sammlungsgebäude des Filmmuseum Potsdam wird bezogen

Endlich ist es soweit: Die Schlüssel sind übergeben und der Umzug der Sammlungen in das neue Gebäude am Medienstandort Babelsberg wird bis zum Herbst 2022 abgeschlossen sein. Zusätzlich zum Haupthaus in der historischen Innenstadt Potsdams erhält das Filmmuseum Potsdam somit einen zweiten Standort, der voraussichtlich bis 2024 auch mit einem Schaudepot öffentlich zugänglich sein wird. Die über 230 Nachlässe zu Filmschaffenden haben bereits ihren Platz in den modernen Fahrregalanlagen gefunden. Das Museum freut sich auf neue Synergien mit der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF direkt gegenüber und mit Medienunternehmen in der unmittelbaren Nachbarschaft.

CKSA war nicht nur verantwortlich für den Masterplan der Medienstadt Babelsberg – der Entwurf für das neue Sammlungsgebäude stammt auch von uns.

Mehr erfahren:

Titelbild Copyright: Filmmuseum Potsdam, Foto: Markus Zeeb