Gartenstadt AngerbachAuen Alle Projekte

  • Ort

    Duisburg | Huckingen

  • Leistungen

    Investoren-Wettbewerb | 1. Preis für Baufelder 2, 3 und 4

  • Programm

    neue Siedlung Am Alten Angerbach

  • Auftraggeber

    Kueppersliving, AREA, Blankbau Gruppe

  • Co-Autoren

    Fugmann Janotta Partner Landschaftsarchitekten

  • Team

    Sara King, Dominique Krämer, Cailin Nikel-Zueger, Kim Voit

  • Zeitraum

    2019

Durch die Kombination von Einheit und Verschiedenheit der AngerbachAuen entsteht VIELFALT IN DER EINHEIT.

Neuer Wohn- und Lebensraum wird durch 235 freistehenden Einfamilienhäusern und Doppelhäusern sowie ca. 26 Wohnungen in Mehrfamilienhäusern in Huckingen geschaffen. Der Stadtteil Huckingen stellt aufgrund seiner verkehrsgünstigen Lage, aber auch seiner durch die grünen Auenbereiche des Angerbach-Gewässersystems geprägten Landschaft einen bevorzugten Wohnstandort und Entwicklungsschwerpunkt im Duisburger Süden dar.

Das Plangebiet wurde in fünf Baufelder aufgeteilt, die mittels einem Investorenwettbewer durch die Stadt Duisburg und den Auslobern GEBAG, vergeben wurden. CKSA arbeitete bei diesem Wettbewerb eng mit den Investoren Kueppersliving, AREA und der Blankbau Gruppe zusammen und ging mit allen fünf Baufeldern „in’s Rennen“. Das Leitmotiv des Wettbewerbs wurde mit „Vielfalt in der Einheit“ festgesetzt und sollte sich in der Architektur und der Freiraumplanung – durch Fugmann Janotta Partner Landschaftsarchitekten – wiederspiegeln.

Quartiersfamilien schaffen EINHEIT. Die fünf vorgeschriebenen Baufelder verwandeln sich in die Quartiersfamilien Q1 bis Q5. Diese Häusergruppen sind für den unvoreingenommenen Betrachter sofort als „Familie“ wahrnehmbar. Diese Familien entstehen durch das sorgfältige Auswählen verschiedener Haustypen, die auf die vorhandene städtebauliche Situationen reagieren.

Mehrheitlich weißliche Fassaden schaffen EINHEIT. Unabhängig von der Zugehörigkeit zu einer Quartiersfamilie oder Typologie und auch der Frage, ob ein Haus mit traditioneller oder eleganter Architektursprache wahrgenommen wird: Einheitlich in weißlichen Tönen gehaltene Baukörper vor dem landschaftlich grünen Bild schmeicheln dem Auge und stellen ein einheitlich harmonisches Bild für die unvoreingenommenen Betrachter dar.

VIELFALT wird geschaffen durch drei verschiedene Haustypen. Diese Typen und Ihre Lagen sind baurechtlich vorgegeben. Pro Haupttyp wurden vier Basishäuser entwickelt, die auf verschiedene Grundstückssituationen antworten: Eingang vorne oder seitlich, Garage bündig am Haus bzw. mit Abstand oder die variablen Dimensionen des Gebäudes je nach Grundstücksbreite.

Die VIELFALT wird weiter erhöht durch viele verschiedene Variationen und die Architektur wird durch Akzente und Details differenziert.

CKSA konnte in diesem Investorenwettbewerb mit drei ersten Plätzen für die Baufelder 2,3 und 4 und mit zwei zweiten Plätzen für die Baufelder 1 und 5 beeindrucken.